Skip to main content
chinesische uhren

Chinesische Uhren: Innovationen einer aufstrebenden Wirtschaftsmacht

Seit langem stellen chinesische Unternehmen Uhren und Uhrenkomponenten her, jedoch nur selten im eigenen Namen.

➤ Jetzt beliebte chinesische Uhren auf Amazon ansehen*

Vielmehr findet sich chinesische Uhrmacherkunst in den Produkten vieler international bekannter Uhrenmarken. Chinesische Uhren eigener Marken entdecken erst in jüngerer Zeit den internationalen Markt.


Inhaltsverzeichnis

» Chinesische Uhren in Manufakturqualität von Sea-Gull und Beijing
» Beijing Uhren von der Kopie bis zum hochwertigen Original
» Fiyta und Citychamp Watch & Juwellery – chinesische Uhren drängen auf den Weltmarkt
» Fiyta – Uhren mit hohem Qualitätsanspruch
» Fiyta Photographer – Uhren im exklusiven Design
» White Label und Massenware – Zeitmesser für den kleinen Geldbeutel
» Spannendes Video über chinesische Uhrenwerke


Doch die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft zu einer international anerkannten Konkurrenz führt zu verbesserter Qualität bei gleichzeitig günstigen Preisen. Kenntnisse in der Herstellung hochwertiger Uhren erlangten die chinesischen Staatsunternehmen durch Joint Ventures mit Unternehmen und Unternehmensübernahmen aus anderen Ländern. Unter den Uhren aus China finden Sie schlichte Nachbauten, preisgünstige Modeuhren und Luxusprodukte chinesischer Traditionsfirmen.

Chinesische Uhren in Manufakturqualität von Sea-Gull und Beijing

Die bekanntesten chinesischen Uhrenmanufakturen sind Sea-Gull und Beijing. Sea-Gull ist die Armbanduhren-Marke des Herstellers Tianjin Seagull, eines auf die Herstellung von Präzisionsmechanik spezialisierten Unternehmens.

Die 1955 gegründete Firma ist der weltgrößte Produzent mechanischer Uhrwerke. Sie finden daher Uhrwerke von Tianjin Seagull in zahlreichen Uhren internationaler Marken. Unter dem Markennamen Sea-Gull stellt das Unternehmen hochwertige mechanische Uhren in einer breiten Preisspanne von 200 bis 4.000 Euro her. Mehr über die Sea Gull 1963 erfahren.

Beijing Uhren von der Kopie bis zum hochwertigen Original

Die zweitälteste Uhrenmanufaktur Chinas ist das 1958 gegründete Unternehmen Beijing Watch Factory aus Peking. Die ersten Modelle des Herstellers waren Kopien bekannter Schweizer Uhren. Dabei verfolgte das Unternehmen stets die Strategie, chinesische Uhren mit einer mindestens gleichwertigen Qualität herzustellen, wie ihre Vorbilder aus der Schweiz.

Später dehnte Beijing seine Produktion auf Uhren-Komponenten für internationale Marken aus. Seit der Jahrtausendwende entwickelt und produziert die Marke eigene chinesische Uhren in traditioneller Manufakturfertigung. Inzwischen gehört die Marke dem Fiyta-Konzern an. Die Preisspanne der Beijing Armbanduhren reicht von etwa 300 bis 25.000 Euro.

Fiyta und Citychamp Watch & Juwellery – chinesische Uhren drängen auf den Weltmarkt

Im mittleren Preissegment finden sich Marken wie Rossini, Ebohr und Fiyta, einer der weltweit größten Uhrenhersteller. Das Unternehmen Citychamp Watch & Jewellery erregt immer wieder Aufsehen durch die Übernahme bekannter Uhrenmarken. Mit den Eigenmarken Ebohr und Rossini gehört das Unternehmen seit der Gründung 1985 zu den führenden chinesischen Uhrenmarken.

Seit 2011 befinden sich außerdem bekannte Schweizer Uhrenmarken wie Eterna SA., Corum und Codex im Besitz des chinesischen Unternehmens. Die Herstellung der Schweizer Uhren erfolgt weiterhin in den ursprünglichen Betrieben. Firmeninhaber Hon Kwok Lung erfüllt sich damit den Wunsch, Armbanduhren mit dem Label „Swiss Made“ herzustellen. 

Fiyta – Uhren mit hohem Qualitätsanspruch

Seit 1987 produziert Fiyta Uhrwerke und andere Komponenten für internationale Unternehmen. Gleichzeitig fertigte der Hersteller ein großes Sortiment an Armbanduhren im mittleren Preissegment für den asiatischen Markt. Auf diese Weise entwickelte sich Fiyta zum fünfgrößten Uhrenhersteller der Welt. Seit 2017 sind chinesische Uhren von Fiyta auch in Europa im Angebot.

Die Uhren zeichnen sich durch eine gute Ausstattung mit Saphirglas sowie japanischen Miyota-Automatik-Uhrwerken und schweizer Ronda-Uhrwerken aus. Für das ansprechende Design der Uhrenmodelle erhielt der Hersteller bereits mehrfach Auszeichnungen wie den IF Design Award und den deutschen Red Dot Design Award.

Fiyta Photographer – Uhren im exklusiven Design

Eine der erfolgreichen Uhrenserien von Fiyta ist der Photographer. Die verschiedenen Modelle der Serie öffnen in unterschiedlicher Weise den Blick auf das japanische Miyota Automatikuhrwerk. Die stilisierte Linse verleiht der Serie ihren Namen und zeigt sich bei jedem Modell in anderer Form und Farb-Kombination.

White Label und Massenware – Zeitmesser für den kleinen Geldbeutel

White Label Uhren imitieren berühmte Uhrenmodelle vorwiegend Schweizer Marken. Modeuhren hingegen tragen berühmte Namen und werden von chinesischen Firmen hergestellt. Typische Beispiele dafür sind Uhren von Boss, Esprit und vielen anderen Modemarken. Sehr preisgünstig ist das Angebot der einfachen Uhren mit Quarzuhrwerken aus chinesischer Produktion. Bekannte Marken sind beispielsweise Burei, Pagani oder Lige.

Spannendes Video über chinesische Uhrenwerke

Wer schon immer gerne mal chinesische Uhrenwerke unter der Lupe sehen wollte, kann bei folgendem Video einige interessante Einblicke erlangen. Chinesische Uhren sind durchaus hochwertig und konnten über die Jahre einen immer besseren Ruf erlangen. Weitere Informationen über Uhren generell finden Sie auch auf UhrenTakt.de.


Weiterführende Artikel für Sie


Scroll Up