Skip to main content

Von Tid Watches und Triwa bis Daniel Wellington – Schwedische Uhren

Schweden ist als Mutterland eines weltweit vertretenen Möbelhauses insbesondere bekannt für praktische Möbel zum Selbstaufbau, aber auch für Knäckebrot und Skötbullar. Die kleinen Frikadellen gelten neben eingelegtem Fisch als schwedisches Nationalgericht. Weniger bekannt ist die Begeisterung junger schwedischer Designer für Armbanduhren. Schwedische Uhren der Marken Mirò Watches, Sjöö Sandström, Epoch Stockholm oder Halda 1887 gehören daher noch zu den Geheimtipps, teilweise im hochpreisigen Segment. Anders verhält es sich mit den drei international bekannten Uhrenmarken aus Schweden.


Inhaltsverzeichnis

» Halda 1887 – schwedische Uhren mit traditionsreichem Namen
» Junge Marken bringen Uhren groß heraus
» Daniel Wellington – bekannte Uhr mit britischem Namen
» Triwa – schwedische Uhren mit kreativem Design und wichtiger Message
» Armbanduhren der Triwa-Serie „Time for Peace“
» Tid Watches – Uhren mit ikonischem Design


Halda 1887 – schwedische Uhren mit traditionsreichem Namen

Die älteste schwedische Uhrenmarke ist Halda. Gegründet wurde das Unternehmen 1887 von Henning Hammarlund unter dem Namen Halda Fickurfabrik AB. Den Firmennamen bildete der Gründer aus einigen Buchstaben seines Namens. Bereits 1922 musste die einst erste schwedische Uhrenfabrik geschlossen werden. Erst nach der Jahrtausendwende griff Mikael Sandström, Gründer verschiedener schwedischer Uhrenmarken, den traditionsreichen Namen mit dem jungen Unternehmen Halda Watch Co. wieder auf.

Heute entstehen in der Manufaktur hochwertige schwedische Uhren in Handarbeit. Das Design ist außergewöhnlich sportlich und orientiert sich am Autorennsport sowie klassischen Fliegeruhren. Für die Qualität und das Design wurden Halda 1887 Uhren bereits mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet.


Junge Marken bringen Uhren groß heraus

Neben handgefertigten Uhren der Luxusklasse bieten einige junge Marken schwedische Uhren im mittleren Preissegment auf internationalen Märkten an. Bisher noch wenig bekannt sind Marken wie Back-to-Nature der Uhrenfabrik Gustafsson & Sjögren und Pansar Schweden.

Die Marke Pansar widmet sich der Entwicklung und Herstellung von Smartwatches im traditionellen Design, eine außergewöhnliche Komposition. Back-to-Nature Uhren von Gustafsson & Sjögren entstehen in Handarbeit. Ihr Markenzeichen sind aufregend gestaltete Zifferblätter aus handgeschmiedeten Damaststahl.


Daniel Wellington – bekannte Uhr mit britischem Namen

Ihren Markennamen verdanken Daniel Wellington Uhren einem britischen Gentleman, dessen Eleganz und Stil Firmengründer Filip Tysander beeindruckte. Daniel Wellington trug seine Vintage Uhren an alten NATO-Armbändern. Von diesen Uhren war Filip Tysander so begeistert, dass er beschloss, selbst Uhren in diesem Stil zu entwerfen und herzustellen.

Charakteristisch für die Armbanduhren der Marke ist das geradlinige Design der Zifferblätter und Uhrengehäuse. Beides steht in vielfältigen farblichen Kombinationen zur Verfügung. Ein weiteres Markenzeichen ist die Vielfalt verschiedener Uhrarmbänder, die den Uhren nach Belieben ein neues Gesicht verleihen.


Triwa – schwedische Uhren mit kreativem Design und wichtiger Message

Die skandinavische Uhrenmarke Triwa weist einige Besonderheiten auf. Sie verwendet das Metall beschlagnahmter illegaler Waffen und Kunststoffe aus den Ozeanen für die Herstellung ihrer Uhren. Uhren der Serie „Time for Oceans“ sind mit einem Zifferblatt im Wellenmuster versehen und tragen das Logo für Ocean Plastic.

Die Comic-Figur auf den Zifferblättern der Comb Over Modelle erinnert zufällig an einen US-amerikanischen Politiker. Vier befreundete Jungunternehmer gründeten die Marke 2007 in Stockholm. Der Markenname ist eine Abkürzung für „Transforming the Industry of Watches“ und erklärt die Philosophie des Unternehmens.


Armbanduhren der Triwa-Serie „Time for Peace“

Unter dem Markennamen Humanium Metal, abgekürzt Hu, steht das Metall von beschlagnahmten illegalen Waffen als Rohmaterial für weitere Bearbeitungen zur Verfügung. Die Gründer von Triwa nahmen diese Idee auf und stellen Uhrengehäuse und Zifferblätter für die Uhren der „Time for Peace“ Serien her.

Damit bezieht das Unternehmen ebenso Stellung wie mit der Herstellung von Uhren aus in den Meeren schwimmenden Plastikabfällen. Schwedische Uhren der Humanium- oder „Time for Peace-Serien“ tragen auf dem Zifferblatt das Logo HU für Humanium Metal.


Tid Watches – Uhren mit ikonischem Design

Den schlichten Namen Tid, das schwedische Wort für „Zeit“, gaben Ola E. Bernestål, Petrus Palmér, Jonas Petterson und John Löfgren ihrer 2012 gegründeten Uhrenmarke. Ihr Ziel war der Entwurf von Armbanduhren mit einem zukunftsweisenden Design und solider Technik.

Schwedische Uhren der Marke Tid Watches sollen ihren Besitzer tagtäglich zuverlässig begleiten am Arbeitsplatz, in der Freizeit oder beim Sport. Für die Präsentation ihrer Uhrenmodelle gewinnen die Jungunternehmer regelmäßig international bekannte Fotografen und erregen damit große Aufmerksamkeit.


Scroll Up